Jeden Sonntag um 11.30 Uhr in unserem Programm

Redaktion: Gerhard Klußmeier

August

7. August
Im heutigen Jazzspot erinnern wir an einen Jazzmusiker, der morgen, am 8. August 1907, also vor genau 115 Jahren in New York geboren wurde: Es ist Bennett Lester Carter, genannt und bekannt als Benny Carter – er lebte bis 2003.
Auf Tonträgern ist Benny Carter als Pianist zu hören, Entwicklung der Jazzstilistik auf diesem Instrument besonders beigetragen. Er spielte flüssig, in einem eleganten, oft zum Double Time übergehenden Swing-Stil. Dabei improvisierte er mit besonderer Eleganz, melodischer Vielfalt, und vollem, schönen Ton. Ein solcher Spot reicht nicht aus, aufzuzählen bei welchen Bands und Orchestern Benny Carter spielte und sie mit formte – einfacher wäre, die Musiker und Bands zu nennen, mit und bei welchen er nicht mit spielte oder die Aufnahmen durch Arrangements mit gestaltete.
Hören Sie eines seiner herausragendsten Aufnahmen, nicht als Altsaxophonist, da dürfte er jedem Jazzfreund im Ohr sein – sondern im furiosen “I surrender Dear” von 1944 als Trompeter – Benny Carter – morgen von 115 Jahren wurde er geboren.

14. August

Heute vor 65 Jahren nahm Louis Armstrong weitere Titel für seine Langspiel-Platte “Louis under the stars“ auf, das ab November 1958 beim Label Verve von Norman Granz erschien. Louis Armstrong wurde begleitet von einem großen Studio-Orchester unter der Leitung von Russell Garcia. Das Album wurde von der Musikzeitschrift “Billboard” mit folgenden Worten gelobt: “”Der große Künstler gibt einer Reihe von Standards seine wunderbare und gefühlvolle, schroffe Stimme… Die Kombination von Talenten stellt dieses Album in die Kategorie der Spitzenklasse”. Ausgewählt wurde daraus der Titel “Stormy Weather” – Louis Armstrong heute vor 65 Jahren…

 21. August
Der heutige Jazzspot gibt Gelegenheit, einen Blues- und Boogie-Gitarristen vorzustellen, der hierzulande nur wenig bekannt ist. Am 21. August 1947 nahm Clarence Gatemouth Brown aus Louisiana (er lebte von 1924 bis 2005)  in Los Angeles zusammen mit dem Orchester Maxwell Davis 4 Titel für das Label Aladdin auf. Darunter auch den “Gatemouth Boogie” – hören Sie ihn, heute vor 75 Jahren aufgenommen…

28. August
Der heutige Jazzspot führt 75 Jahre zurück in das Jahr 1947. Da nahm der Trompeter und Bandleader Harry James, damals 31 Jahre jung, am 28. August in Hollywood mit seiner 9 Mann Band für Columbia zwei  Titel auf, darunter auch den “Pagan Love Song”, eine Komposition aus dem Jahr 1929, geschrieben für einen Film – “The Pagan”, der Heidnische, bezogen auf die Filmgeschichte auf Tahiti. Hören Sie Harry James mit dieser einst sehr beliebten Melodie. heute vor 75 Jahren aufgenommen…