HLR-Aktuell

9. Glinder Jazztage – 6. bis 8. September 2019

9. Glinder Jazztage – 6. bis 8. September 2019

Die 9. Glinder Jazztage werden mit einem Knüller für alle Jazzfreunde eröffnet:
„NILS CONRAD and his AMAZING JAZZBAND“ gestalten die Südstaaten-Party am Freitag, 6. September 2019.
Die Südstaaten-Party beginnt am Freitag, dem 6. September um 19 h (Einlass ab 18h) im Festsaal des Bürgerhauses, Markt 2, 21509 Glinde.

Bild: Canal Street Jazz Band © Michael Solscher.

Am Sonntag trifft man sich von 11 bis 14h zum Jazzfrühschoppen wieder in der modernen Ausstellungshalle von AutoNova. Zu Gast in diesem Jahr ist die CANAL STREET JAZZ BAND. Sie begeistert seit über 50 Jahren mit ihrem besonderen Sound und ist zudem eine der ältesten und traditionsreichsten Bands in Raum Hamburg.
Von Anfang an verfolgt diese Band ein klares Konzept, das sie allen Zeitläufen zum Trotz bis heute durchgehalten hat. Hier gibt es kein Anbiedern an einen modischen Trend oder einen bestimmten Publikumsgeschmack, stattdessen das bewusste Eintreten für eine Musik, die zwischen 1910 und 1925 in New Orleans und Kansas City gespielt wurde, von frühen schwarzen und weißen Marschkapellen und den ersten „richtigen“ Jazzbands, deren Namen nur durch mehr oder weniger zufällige Plattenaufnahmen bekannt sind.

Das Repertoire setzt sich aus Anregungen jeglicher Herkunft zusammen. So werden traditionelle Jazzstücke unterschiedlicher Stilrichtungen, aber auch Blues-Melodien, Schlager, Volkslieder und Ragtime-Themen in ihrer individuellen Vielfalt in dem unverwechselbaren Stil der Band wiedergegeben.
Der leicht kreolisch getönte Zusammenklang der Melodiegruppe, unterstützt vom kräftigen Viererrhythmus, vermittelt dem Hörer den spontanen Eindruck, an der Wiege des Jazz zu stehen – als eine neue Musik geboren wurde.
Besetzung:
Claus-B. Schmidt (Kornett), Eduard Rode (Klarinette, Altsaxofon)
Uwe Lütgen (Klarinette, Alt- und Basssaxofon, Singende Säge)
Hans-Jürgen Wittmann (Posaune, Gesang, Slide Whistle)
Günther Feige (Klavier), Christian Löllke (Banjo), Edgar Voigt (Tuba)

Zum Abschluss der 9. Glinder Jazztage treffen sich die Jazz-Fans zur traditionellen Veranstaltung mit JAZZ & PLATT im herrschaftlichen Ambiente des Glinder Gutshauses.

Am Sonntag, 8. September, spielen hier von 15 bis 18:30 Uhr die BLUE CLARINET STOMPERS, die in traditioneller Quartettbesetzung an die von der Klarinette geführte Musik von Johnny Dodds und Sidney Bechet anknüpfen, in Glinde jedoch etwas breiter aufgestellt sind.

Bild: Blue Clarinet Stompers © Michael Solscher

Neben den großen Bands etwa von Fletcher Henderson, Duke Ellington oder King Oliver hatten in den USA zwischen 1925 und 1940 die sogenannten Small Bands ihre Blütezeit. Lebendig und selbstsicher spielten sie als Teil der pulsierenden, vielfältigen Jazzszene jener Zeit auf kleineren Bühnen und in Clubs. Diese Small Bands und insbesondere die Klarinettisten Johnny Dodds, Jimmy Noone und Sidney Bechet dienen den Blue Clarinet Stompers als Vorbilder. Ihre Musik nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, haben sich die Bandmitglieder zur Aufgabe gemacht.

Es spielen: Claus Winkelmann (Klarinette), Piet Schrum (Piano), Peter Rutz (Banjo), Wolfgang Möhler (Bass), Manfred Eikholz (Waschbrett) und als Gäste Jan Carstensen (Saxofon, Klarinette) und Hauke Strebel (Posaune).

Den plattdüütschen Part übernimmt der Börnsener Plattsnacker HEINZ TIEKÖTTER, der für sein Vertelln im Norden auch als „Tallymann“ bekannt ist.

Sonntag, 08.09.2019, 15h (Einlass ab 14:15h)

Gutshaus, Kaminraum, Möllner Landstr. 53, 21509 Glinde

Karten gibt es für 10 Euro im Vorverkauf in der Bücherkate, Dorfstr. 2 und bei Edeka Meyer, Möllner Landstr. 24

Mehr Infos zum umfangreichen Programm unter:

www.glinder-jazztage.de/