HLR-Aktuell

9. Glinder Jazztage – 6. bis 8. September 2019

9. Glinder Jazztage – 6. bis 8. September 2019

Die 9. Glinder Jazztage werden mit einem Knüller für alle Jazzfreunde eröffnet:
„NILS CONRAD and his AMAZING JAZZBAND“ gestalten die Südstaaten-Party am Freitag, 6. September 2019.
Der Name der Band kommt Ihnen bekannt vor?

Im Januar 2016 war es genau 8 Jahre her, dass der großartige Schlagzeuger Huub Janssen starb. Er war ein einzigartiger Schlagzeuger, der u. a. 25 Jahre lang der Publikumsfavorit der Dutch Swing College Band war. Huub Janssen galt als einer der besten Schlagzeuger der Welt, der auch mit seiner „Amazing Jazz Band“ große Erfolge feierte.

Bild: Skiffle Track – © Karin Marciniak

Nachdem Huub Janssen am 24.Januar 2008 nach schwerer Krankheit verstarb, löste sich auch die Amazing Jazz Band auf. Ein Schlagzeuger wie Huub, mit einem so großen Namen, dynamischen Antrieb und diesem einzigartigen Stil, konnte nicht ersetzt werden.

Das ändert sich schlagartig, als ein Bandmitglied der Amazing Jazz Band, Marco Kuipers, den jungen Schlagzeuger Nils Conrad entdeckte. Dieser junge deutsche Schlagzeuger war ein großer Fan von „Huub Janssen and his Amazing Jazzband“, besuchte viele Konzerte und nahm später selbst Unterricht bei Huub Janssen.

Alle ehemaligen Bandmitglieder waren von Nils sofort begeistert und entschieden sich einstimmig die Band nach 5 Jahren wieder aufleben zu lassen. Diesmal als „Nils Conrad and his Amazing Jazzband“ Sie feierten schnell große Erfolge auf internationalen Jazz-Festivals.

Bild: NILS CONRAD and his AMAZING JAZZBAND © Nils Conrad

Der Schlüssel zu diesem Erfolg war Nils. Mit ihm war der alte Sound und „Drive“, der die Amazing Jazz Band so erfolgreich gemacht hatte, endlich wieder deutlich zu spüren. Hinter all dem steht natürlich der Name „Huub Janssen“.
Ihm zu Ehren möchte die Band den einzigartigen Stil der traditionellen Jazzmusik von Huub Janssen am Leben erhalten.

Die Musiker der Band sind Vollprofis und beherrschen alle Facetten der traditionellen Jazzmusik. Die Band gilt als eine der besten ihres Genres in Europa.

Sie tritt in Glinde in folgender Besetzung auf:

Koos van der Hout (Trompete, Gesang), Marco Kuipers (Tenorsaxofon, Klarinette)
Antoine Trommelen (Sopransaxofon), Bas van Gestel (Posaune, Gesang)
Jos van Bueren (Kontrabass), Anne van der Wal (Banjo), Nils Conrad (Schlagzeug)

Als Appetithappen gibt es bereits am Sonnabend, 31. August, um 10:30 Uhr eine Vernissage von Maler/innen der VHS im Bürgerhaus. Wer daran teilnehmen möchte, meldet sich bitte bis spätestens 28. August telefonisch bei Ines Asser unter 0171 45 00 380 an. Die Ausstellung ist danach noch bis zum 9. September zu den Öffnungszeiten des Bürgerhauses zu sehen.

INES ASSER wird bei der „Südstaaten-Party“ während der ersten beiden Sets der Band den Klang des Jazz in Farbe umsetzen, so dass die Besucher sogar ein zweifacher Musenkuss erwartet. Die so entstandenen Werke werden in der Konzertpause gegen 21 Uhr durch Wolfgang Manthei zu Gunsten des Kinderfestes „Glinder Fischzug“ versteigert.

Das jeweilige Mindestgebot liegt bei 50 Euro. Dann geht es in 10-Euro-Schritten weiter.

Die Südstaaten-Party beginnt am Freitag, dem 6. September um 19 h (Einlass ab 18h) im
Festsaal des Bürgerhauses, Markt 2, 21509 Glinde.
Karten für 18 Euro bei freier Platzwahl gibt es in der Bücherkate, Dorfstr. 2 und bei Edeka Meyer, Möllner Landstr.

Dank der Sponsoren gibt es auch in diesem Jahr beim Open Air-Tag der Glinder Jazztage am 7. September freien Eintritt. Von 10 bis 19:30 Uhr präsentiert der Verein Stadtmarketing Glinde drei sehr gute, aber völlig unterschiedliche Bands auf der Bühne Markt-West.

Die Muntermacher von SKIFFLE TRACK eröffnen die Veranstaltung bereits morgens um 10 Uhr. Open Air ist hier mehr sinnbildlich gemeint, denn Band und Publikum finden ein großes Zelt vor.

Die Besucher erwartet der schleifende Rhythmus von Banjo, Gitarre, Bass, Mundharmonika und Waschbrett – ganz klar: Hier geht’s am Anfang um Skiffle. Die oftmals auf unkonventionellen Instrumenten gespielte Musik entstand in den 1920er Jahren und greift auf Folk-, Country-, Blues- und Jazzelemente zurück. Seit 1974 hat sich Skiffle Track diesem Genre verschrieben. Kern ihrer Musik ist nach wie vor der ursprüngliche Skiffle, den die Band anreichert mit Jazz- und Folksongs, ab und zu auch etwas rockig interpretiert.

Besetzung:
Wolfgang Ahrends (Bass), Heino Ramm (Klarinette, Saxofon, Mundharmonika, Flöte), Fridtjof Schulze (Waschbrett, Cajon), Karin Marciniak (Banjo, Gesang), Dieter Lütz (Gitarre, Gesang), Andrè Güttler (Gitarre, Gesang), Jörg Zschimmer (Dobro-Gitarre, Banjo)

Mehr Infos zum umfangreichen Programm unter: http://www.glinder-jazztage.de