HLR-Aktuell

ADAC Tourismuspreis Hamburg 2019

ADAC Tourismuspreis Hamburg 2019

Hamburg – Das Besucherzentrum der Hamburger Sternwarte belegt den ersten Platz beim diesjährigen Tourismuspreis des ADAC Hansa für Hamburg. Ebenfalls ausgezeichnet wurden die Multimedia-Ausstellungen „Märchenwelten“ und „Panik City“.

Die Hamburger Sternwarte wurde durch eine öffentlich-private Partnerschaft nach und nach für Besucher zugänglich gemacht. Inzwischen existiert eine Vielzahl an touristischen Angeboten wie Führungen, Veranstaltungen und Sternbeobachtungen. „Mit sehr viel Herzblut wurde ein touristischer Leuchtturm an der Grenze von Hamburg entwickelt, der einen sehr großen Beitrag zur Stadtteil- beziehungsweise Bezirksentwicklung leistet.

Bild: Hamburger Sternwarte © Hamburger Sternwarte

Die Initiative dient dem Ausbau des touristischen Angebots sowie der Wissensbildung“, lautet die Begründung der Jury für die Erstplatzierung.

Rang zwei geht an die für den Sommer geplante Multimedia-Ausstellung „Märchenwelten“. Das multimediale Ausstellungskonzept kombiniert die Märchenklassiker der deutschen Literaturgeschichte mit modernster Technik und ermöglicht dadurch ein unterhaltsames Lernen. Die neue Attraktion in der Hafencity schafft ein innovatives, wetterunabhängiges Ausflugsziel.

Ebenso ganz auf das eigene Erleben ausgerichtet ist der dritte Platz des Tourismuspreises: Die Panik City auf der Reeperbahn. Sie setzt dem Rockstar Udo Lindenberg ein interaktives Denkmal, inklusive neuester VR-Technik. Auf 700 Quadratmetern erleben Besucher das musikalische, künstlerische und gesellschaftspolitische Wirken des Ausnahmekünstlers.

Der ADAC Hansa prämiert mit seinem Tourismuspreis jährlich Projekte, die innovative und qualitativ hochwertige touristische Angebote bieten. Eine unabhängige Fachjury bestimmt anhand der Kriterien Innovationsgrad, Qualität, Kundenorientierung, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit die Preisträger.