HLR-Aktuell

MUT Academy“ aus Hamburg überzeugt

MUT Academy“ aus Hamburg überzeugt

München, 10. April 2019 – startsocial ist ein bundesweiter Wettbewerb zur Förderung des ehrenamtlichen sozialen Engagements und steht seit 2005 unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die 25 überzeugendsten sozialen Initiativen der 15. Wettbewerbsrunde werden am 3. Juni 2019 bei einer Preisverleihung im Bundeskanzleramt geehrt. Sieben von ihnen erwarten dort Geldpreise im Gesamtwert von 35.000 Euro. Bundeskanzlerin Angela Merkel stiftet einen Sonderpreis, den sie vor Ort persönlich überreichen wird.

Bild: startsocial-Bundesauswahl © startsocial e.V.

Insgesamt 100 soziale Initiativen erhielten ein Beratungsstipendium und wurden vier Monate lang von erfahrenen Fach- und Führungskräften ehrenamtlich bei ihrer Weiterentwicklung unterstützt. Anhand des erzielten Projektfortschritts sowie der Kriterien Wirksamkeit, Nachhaltigkeit, Übertragbarkeit und Effizienz wählten unabhängige Juroren die 25 überzeugendsten Stipendiaten für die Ehrung im Bundeskanzleramt aus. Sieben von ihnen erhalten dort einen mit je 5.000 Euro dotierten Geldpreis.

Zu den ausgewählten 25 Initiativen zählt auch „MUT Academy“ aus Hamburg. Die „MUT Academy“ macht Schülerinnen und Schülern Mut, drängende Herausforderungen ihres Lebens zu bestehen: den Hauptschulabschluss und den Übergang von der Schule in den Beruf. Das Herzstück des Programms sind fünftägige Lerncamps für Jugendliche mit schwachen schulischen Leistungen. Dabei erfahren sie, dass sie durch Anstrengung viel erreichen können.

Die Idee des startsocial-Wettbewerbs ist ganz einfach: Erfahrene Fach- und Führungskräfte aus der Wirtschaft engagieren sich bei startsocial als ehrenamtliche Coaches und bringen ihr Wissen in ein soziales Projekt ein. Die Projekte profitieren von dem Know-how und der Erfahrung der Coaches. Diese gewinnen Einblicke in soziale Projektarbeit und wachsen persönlich. So profitieren beide Seiten zum Nutzen der Gesellschaft“, so Dr. Sunniva Engelbrecht, geschäftsführender Vorstand von startsocial e.V.

Bild: 100 startsocial-Stipendiaten © startsocial e.V.

Der 16. startsocial-Wettbewerb startet am 6. Mai 2019: Bis zum 7. Juli 2019 können sich soziale Initiativen wieder für eines der 100 Beratungsstipendien bewerben.

startsocial ist ein bundesweiter Wettbewerb zur Förderung des ehrenamtlichen sozialen Engagements und steht unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Unter dem Motto „Hilfe für Helfer“ vergibt startsocial jährlich 100 viermonatige Beratungsstipendien und 25 Auszeichnungen, darunter sieben Geldpreise, an herausragende soziale Initiativen. In jeder Wettbewerbsrunde bringen rund 500 Fach- und Führungskräfte als ehrenamtliche Coaches und Jurorinnen und Juroren ihr Know-how ein. Der Wettbewerb wird seit 2001 veranstaltet und ist damit Pionier in der Beratung ehrenamtlich getragener sozialer Initiativen in Deutschland. Hauptförderer sind die Unternehmen Allianz Deutschland AG, Deutsche Bank AG, Atos, ProSiebenSat.1 Media SE und McKinsey & Company.